4.jpg
 

 

Viel zu früh… 01.09.2009

Das Schicksal schlägt oft sehr hart zu und wir stehen dem machtlos gegenüber.
Es macht uns auf der einen Seite traurig, auf der anderen wütend und wir verstehen es meist nicht.

Heute war Gimli (Burning red Flame the Dreamworker) in Gießen an der Uni für ein MRT und hörte während der Narkose einfach auf zu atmen. Alle Wiederbelebungsversuche waren vergeblich.
Wir sind geschockt, traurig und der Schmerz ist nicht zu beschreiben…
Sie ist der erste Dreamworker, der über die Regenbogenbrücke gehen musste…
Am 08.09.2009 wäre sie 5 Jahre alt geworden…

Für Kerstin und Andy ist eine Welt zusammen gebrochen… Gimli hinterlässt eine riesige Lücke in ihrem Leben.
Sie war einfach etwas Besonderes. Jeder der sie je kennen gelernt hat, weiß was ich meine.
Sie konnte sich so wahnsinnig über bestimmte Menschen freuen, dass ihr ganzer kleiner Körper vor lauter Wedeln gewackelt hat.
Sie war das „Ur-Mäuselchen“, das alle in ihren Bann zog. Keiner konnte ihr böse sein und jeder mochte sie.
Sie war die erste Trümmer-Toller-Hündin in Deutschland und ein absolut herausragender Rettungshund. Kein Gestrüpp war ihr zu dicht und kein Gelände zu schwierig.
Bei der Arbeit gab sie immer mehr als 100% und wollte immer perfekt sein.
Sie war in allen Verhaltensweisen eine Kopie ihrer Mama Sockx und auch das hat sie so besonders gemacht.

Gimli, wir werden Dich nie vergessen und Du bist für immer in unseren Herzen.

 

 

[zurück]

 

 
· Impressum ·
Copyright © 2002 · 2013 by The Dreamworker Kennel
Designed by hundefoto.net